Ich kann einfach nur zitieren was Thomas in seinem neuen Blog so wahrlich treffend formuliert hat:

„Vor einiger Zeit hab ich mal einen Blog Artikel (dessen ich mich gerade leider nicht entsinnen kann und kommentiert hab ich ihn vermutlich auch nicht) darüber gelesen, dass der Blog Autor Zeit und manchmal auch Geld in seine Artikel steckt ohne materielle Güter im Gegenzug zu erwarten. Er oder Sie erwartet nur Aufmerksamkeit und oft auch (jetzt kommts) Feedback in irgendeiner Form. Sei es Ablehnung, Zustimmung, Anerkennung, wasauchimmer, es soll nur irgendetwas aus dem riesigen Loch Internet zurückkommen, nachdem man etwas hinein geworfen hat. Dies kann man meist einfach in der (kurzen) Form eines Kommentars erreichen oder wie hier auch in der (kürzeren) Form einer Bewertung des Beitrages.“

Und genau so empfinde ich.  40 Blogeinträge und nur einige wenige Kommentare, wobei ich mich an dieser Stelle herzlich bei meiner Mama bedanken möchte, denn vor ihr stammen ca. 90 % dieser Kommentare.  Ich sehe mir tagtäglich an, wie oft meine Einträge betrachtet werden und ich hätte einfach gerne etwas mehr Feedback.

Ich frage mich einfach, warum meine Leser so kommentier-faul sind. Sind die Einträge so fad, dass sie einfach nur überflogen werden? Bei Rezepten würde ich mir wenigstens ein „Igitt“ oder ein „Mhh lecker“ erwarten.

Neuerdings kann man meine Einträge auch einfach mit einem Klick auf die Sternchen bewerten, da muss man nicht einmal mehr die E-Mail Adresse angeben und ein blankes Feld füllen.

Also liebe Leser, es ist mir sehr wichtig zu erfahren was ihr über meinen Blog denkt und wenn ihr mir Freude bereiten wollt, schreibt mir bitte ein kleines Kommentar :)

 

by musmus

 

Advertisements