Es ist eine gewaltige Unart, Blogs in den seelenlosen Google-Reader oder sonstige Blogsammelprogramme zu stopfen. Wofür baut man als Blogger eine Seite auf, mit Design, Linksammlung usw., wenn sie letztendlich aussieht wie jede andere und motivationslos unter vielen anderen durchgeklickt wird? Mein Blog ist aus guten Gründen kein „weißes Blatt Papier“ (im übertragenen Sinne natürlich) mit Text, sondern ich habe es so gestaltet, wie es gesehen werden soll.

Ich kann ja verstehen, dass jemand mit 200 Seiten im Reader nicht die Zeit hat jede einzeln durchzugehen. Aber dann verliert man selbst mit Hilfe eines solchen den Überblick.

Naja, jeder wie er/sie möchte. Aber eines sei euch gesagt liebe Leser: Jedes mal, wenn ihr mein Blog nicht öffnet, wird irgendwo auf der Welt ein Babykätzchen von einem Sofa verschluckt!

by musmus

Advertisements