Erinnerungen ich an meine Kindheit habe ich nur vereinzelt. Ich erinnere mich in den meisten Fällen dann, wenn ich durch einen Auslöser in bestimmte Szenen zurückversetzt werde. Gerüche. Musik. Eine alte Fernsehwerbung. Doch es sind keine vollständigen Ereignisse, sondern Blitze. Flüchtige Bilder und sonst nichts.

Wie können Hochbetagte detailreiche Bilder aus ihrem Leben, samt den Emotionen und Nebenhandlungen und Dialogen, vermitteln? Inwiefern können diese Bilder der Wahrheit entsprechen, wenn ich nicht die gedankliche Kraft besitze, mich 10 Jahre in die Vergangenheit zu denken.
Ich sehe mir Fotos an, ich halte Erinnerungsstücke zwischen meinen Handflächen, ich schließe meine Augen.  Wie alt war ich auf diesem Foto?
Scheinbare Erinnerungen, die sich lediglich als erinnerte Videoaufnahmen entpuppen oder gar als Träume, von denen ich als Kind meinte sie wären wahr.

Womöglich werde ich eines Tages meine Geschichten auch so lebendig und passioniert erzählen können. Und mir selbst dabei glauben.

by musmus

Advertisements